Vita

Ich bin 1984 in Wolfsburg geboren. Ich bin Zeithistoriker und Sozialwissenschaftler. Meine Interessen liegen in der Intellectual History und Geschichte der Neuen Linken, der Geschichte und Politik der extremen Rechten inkl. der AfD, der Geschichte der Arbeiterbewegung, der Generationengeschichte und der Protest- und Bewegungsforschung.

POSTDOC

Seit März 2021 bin ich Mitglied im Projekt „The Arts of Autonomy„, das mit einem ERC-Starting Grand am Amerika-Institut der LMU München gefördert wird. Als Postdoc kümmere ich mich im Projekt um die Historisierung von Pamphleten und polemischer Literatur.

PROMOTION

Meine Promotion habe ich in Zeitgeschichte mit einer ideengeschichtlichen Arbeit zur Neuen Linken und dem „akademischen Marxismus“ habe ich im August 2020 an der Universität Potsdam abgeschlossen.

BERUFSERFAHRUNG  

Zwischen 2011 und 2015 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Dort habe ich vor allem zur Vorgeschichte, Entstehung und Entwicklung der AfD geforscht. Daneben habe ich mich mit eurokritischem Protest, Stuttgart 21 und bürgergesellschaftlichem der „Unterschicht“ beschäftigt und habe Erfahrungen in der universitären Lehre gesammelt.

REDAKTEUR

Von September 2015 bis November 2020 war ich Redakteur der historischen Fachzeitschrift „Arbeit – Bewegung Geschichte“, bis dahin war ich von 2011 an Redakteur von „INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft“

STUDIUM                                

Studiert habe ich zwischen 2004 und 2011 an der Georg-August-Universität Göttingen in Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Soziologie und Politikwissenschaft und 2007-08 an der University of California, San Diego.